Ab 80 € versandkostenfrei für Deutschland.

Warenkorb

Hier gibt es eine kleine Übersicht was man beim Umgang mit den verschiedenen Messertypen beachten sollte.

Es gibt einige grundlegende Dinge die Sie bei der Messerpflege beachten sollten:

Damastmesser:

Bitte bedenken Sie beim Einsatz des Messers, das die Gravur (bzw. das unverwechselbare Damastmesser Muster) durch Säure auf der Oberfläche eingeätzt wurde. Wenn Sie nun säurehaltige Lebensmittel (wie z.B. eine Zitrone) schneiden, kann dies dem Aussehen des Messers schaden. 

Allgemein sollten Sie diese Messer nicht in der Geschirrspülmaschine reinigen. Ein Abwischen mit Warmwasser und ggf. etwas neutraler Seife und dem folgenden abtrocknen ist völlig ausreichend. Genauso darf das Messer nicht im Wasser liegen, auch wenn die Klinge rostfrei ist, wird sie durch Säuren und Salze angegriffen.

Wenn Sie Ihr Damastmesser schärfen wollen, beachten Sie bitte, dass Damaststahl gekühlt geschliffen werden muss, z.B. mit einem Nass Schleifstein.

Keramikmesser:

Auch wenn ein Keramikmesser deutlich härter als ein Stahlmesser ist ist darauf zu achten das das Messer, bzw. die Klinge des Messer nicht verkanntet wird. Genauso sollte das schneiden bzw. hacken von harten Materalien (z.B. Knochen oder gefrorenes)vermieden werden. Das liegt daran das eine Keramikklinge aufgrund Ihrer Struktur brechen kann und nicht wie ein Stahlmesser durch biegen nachgeben kann.

Das schärfen von Keramikmessern ist, aufgrund der Härte des Klingenmaterials, nur mit besonders harten schärf Produkten möglich. Schleifutensilien mit Diamantbeschichtung, wie z.B. dieses Elektro Messer Schleifgerät mit Diamantschleifscheibenaus unserem Sortiment, können Keramikmesser schleifen.