In Cidre geschmortes Hähnchen

  1. IN CIDRE GESCHMORTES HÄHNCHEN

Ein in Cidre geschmortes Hähnchen war für Camillo von Don Caruso BBQ das beste Hähnchen des Jahres! Ein Grund mehr uns diesem Rezept anzunehmen und es euch zu präsentieren. Wir hoffen ihr habt genauso viel Spaß damit wie Camillo und wir.

Das Gericht ist ein typisches Gericht aus dem Baskenland. Als Hähnchen empfehlen wir ein Kikok Maishähnchen. Natürlich kann aber auch jedes andere Hähnchen genommen werden. 

  • Hähnchen 1,6-2 kg
  • 2 Äpfel
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 6 Salbeiblätter
  • 3 kleine Lorbeerblätter
  • 1 kleine Zimtstange
  • 700 ml süßer Cidre
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

SO WIRD'S GEMACHT

  1. Das Olivenöl erhitzen und das Hähnchen von allen Seiten in einer gusseisernen Pfanne anbraten.
  2. Äpfel entkernen und vierteln. Hähnchen innen und außen salzen/pfeffern, anschließend mit den Äpfeln füllen.
  3. Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und in der gusseisernen Pfanne glasig werden lassen. Gemüsebrühe, Cidre, Salbei, Lorbeer und die Zimtstange zugeben. Alles kurz aufkochen lassen.
  4. Hähnchen in den Sud geben und das Ganze indirekt bis zu einer Kerntemperatur von 74°C grillen. (Rechter Brenner auf größter Stufe) Zwischendurch solltet ihr den ganzen Hahn mal drehen damit es gleichmässig knusprig wird.
  5. Kurz bevor die Kerntemperatur erreicht ist könnt ihr noch den Brenner unter der Pfanne auf max. ¼ anmachen, um die Zwiebel zu karamellisieren. Dabei solltet ihr aber aufpassen!
  6. Als Beilage empfehle ich einfach nur Brot und Olivenöl, um den tollen Geschmack des Hähnchens nicht zu übertünchen. Das Brot kann man auch hervorragend in den Sud aus der Pfanne tunken. Einfach herrlich!

Viel Spaß beim Nachgrillen!

 

 

Tags: Rezepte

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.